Micro SIM Karte

Micro-SIM-Karte in Micro SIM KarteAls Steve Jobs am 27 Januar 2010 das neue iPad vorstellt, schmunzeln viele bei dem Begriff Micro SIM Karte. So mancher konnte sich unter dem Begriff sicherlich nicht viel vorstellen. Skeptiker dachten sofort an eine Zwangsbindung an den Provider und eine Apple exklusive Hardware, wie wir sie auch bisher von Apple kennen. Erleichterung kam auf, als klar wurde das es sich dabei nur um eine abgespeckte SIM Karte handelt.

 

Die Wandlung der SIM Karte

Im Vergleich zum großen Bruder, der Mini SIM Karte, unterscheidet sich die neue Micro SIM Karte tatsächlich nur in den Maßen. Die Größe und die Funktionen des eigentlichen Chips sind bei allen drei Modellen identisch. Lediglich das Plastik drumherum wurde auf ein Minimum geschrumpft.

 

1. Die allererste Generation der SIM Karte hatte die stolze Größe einer Kreditkarte. Die erste SIM Karte, genannt auch 1FF, hat die Maße 54 mm X 85,6 mm. Diese fand Verwendung in den allerersten Handy Modellen und wurde recht schnell durch die heutige Mini SIM Karte ersetzt. Auch wenn sie durch ihre Dicke von zirka 2mm recht dünn war, mussten damalige Mobilfunktelefone trotz allem mindestens genauso groß gebaut werden wie das Kreditkartenformat der 1FF.

 

2. Die zweite Generation, die uns bekannte und weit verbreitete Mini SIM Karte, auch genannt 2FF, hat die Maße 15 mm x 25 mm. Diese findet aktuell noch Verwendung in nahezu allen Handy Modellen. Zur Einführung wurde die Mini SIM im 1FF Format ausgeliefert, war jedoch für die neuen Handygenerationen herausbrechbar.

 

3. Die dritte Generation, die Micro SIM Karte, ist eine kleinere Version der uns bekannten MINI SIM Karte. Micro SIM Karten werden auch 3FF SIM Card genannt. Diese hat die Maße 12 mm X 15 mm. Mit der Markteinführung des Apple iPad begann der Startschuss für die Micro SIM. Inzwischen findet sie auch ihren Platz im neuen iPhone 4, wie auch bereits in einigen Tablet-PC´s anderer Hersteller.

 

Die Belegung der Kontakte auf dem Chip ist bei allen drei Modellen identisch. Tatsächlich unterscheiden sich die drei SIM Karten Generationen nur in der Größe. Die Funktionen sind bei allen drei SIM Karten die Selben.

So greifen inzwischen auch viele Benutzer zur Schere und schneiden sich ihre alte SIM Karte auf das neue Micro SIM Format zu. So lange nur das Plastik um den Chip herum ausgeschnitten wird, kann auch nichts schiefgehen. Brenzlig wird es erst dann wenn man sich einmal versehentlich verschneidet und den Chip beschädigt. Somit wird die SIM Karte völlig unbrauchbar da sich alle Informationen auf dem Chip befinden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich auch ein Stanzgerät kaufen, welches aus einer normalen SIM Karte eine Micro SIM Karte macht.

Die Größe der Micro SIM Karte macht tatsächlich auch Sinn. So bietet die kleinere Bauweise den Entwicklern zusätzlichen Platz für Hardware. Dadurch ist es den Entwicklern möglich ihre Hardware kleiner zu bauen oder den gesparten Platz für andere Hardware zu nutzen.

 

Micro SIM Anbieter

Auch wenn viele Kritiker bei der Einführung der Mico SIM Karte eine Zwangsbindung an einen vorgegebenen Provider witterten, hat sich dies nicht bewahrheitet. So bieten inzwischen nahezu alle bekannten Mobilfunk Anbieter, als Alternative zur Mini SIM Karte, auch die kleinere Micro SIM für alle iPad und iPhone4 Nutzer.

Neben den Vertragsangeboten von T-Mobile, Vodafone und O2 bieten auch weitgehend alle Prepaid Anbieter eine passende Micro SIM Karte an. Hier bieten die Discounter verschiedene Tarifmodelle. Möchte man die Karte zum Beispiel nur gelegentlich mit dem iPad nutzen, so eignet sich eine Tagesflatrate von Fonic oder Bildmobil hervorragend für gelegentliches Surfen. Möchte man die Micro SIM auch zum telefonieren, simsen und regelmäßigen surfen nutzen, so bieten die Discounter auch ansprechende Tarife mit optional hinzu buchbaren Datentarifen an. Hier gibt es bereits sehr gute Angebote mit ausreichend Datenvolumen, beginnend bei einer monatlichen Grundgebühr von 9,95€.

Fonic bietet hier zum Beispiel eine Datenflatrate mit 500MB inklusivvolumen für den aktuellen Monat. Wird das Datenvolumen von 500 MB erreicht, bleibt das Surfen weiterhin kostenlos. Es wird lediglich die Surfgeschwindigkeit von HSDPA (ca. DSL6000 Geschwindigkeit) auf GPRS (ca. 56k Modemgeschwindigkeit) gedrosselt. Bei einer monatlichen Grundgebühr von 9,95€ und einer Mindestlaufzeit von 30 Tagen ist Fonic sicherlich einer der derzeit attraktivsten Prepaid Discounter die eine Micro SIM anbieten.

In unserem Micro SIM Tarife Vergleich führen wir einen ausführlichen Vergleich aller derzeitigen Prepaid Anbieter mit passender Micro SIM Karte auf.